Kontakt

FAQ

Blog

Deko-Checkliste für 0€

3 wertvolle Tipps für eure Hochzeitsblumen
29. März 2022

BLOG

In meinem letzten Blogartikel hast du ganz viele verschiedenen Arten und Einsatzmöglichkeiten von Hochzeitsblumen kennengelernt. Doch bei der Umsetzung stellen sich viele Brautpaare die Frage „Was müssen wir jetzt beachten?“ Ich habe hier drei wertvolle Tipps für eure Hochzeitsblumen, die euch die Umsetzung erleichtern und euch Zeit und Energie sparen lässt.


Gezieltes Vorgehen bei der Stil- und Floristen-Auswahl


Überlegt euch früh genug, welchen Blumenstil ihr möchtet. Wie bei allen Bestandteilen der Hochzeit habt ihr die Wahl zwischen romantisch, natürlich, trendy, elegant, schlicht, und vieles mehr. Außerdem solltet ihr euch Gedanken darüber machen, ob ihr eher kleine Wiesenblumen, Blumen mit großen imposanten Blüten, Trockenblumen, frische Blumen oder einen Mix mögt.
Wenn ihr wisst, was ihr wollt, könnt ihr euch gezielt nach Floristen umschauen, die das alles für euch umsetzen können. Am besten schaut ihr euch hier auch immer Arbeitsproben von diesen an.


Saisonalität und Flexibilität


Ein toller Tipp bei der Auswahl von Blumen ist ganz klar: Saisonale Blumen verwenden und flexibel sein. Denn wenn ihr Blumen der Saison wählt, sind nicht nur die Kosten meist geringer und es ist leichter für den Floristen die Blumen zu bekommen, es ist auch noch nebenbei besser für die Umwelt, da zum Beispiel lange Transportwege wegfallen.

Wir Floristen können zwar häufig auch Blumen bekommen, die aktuell nicht in Saison sind, aber das entscheidet sich immer erst sehr kurzfristig. Ob die Blumen in der Woche eurer Hochzeit verfügbar sein werden, kann man nur schwer vorhersehen, da es sich schlichtweg um ein Naturprodukt handelt. Wenn ihr euch für Saisonblumen entscheidet, erspart ihr euch also viel Stress.

Noch entspannter ist es, wenn ihr euch für einen Floristen entscheidet, dem ihr die Blumenauswahl komplett anvertraut. Ich mache es häufig mit meinen Paaren so, dass ich mit ihnen ihr Farbkonzept genau durchspreche und mögliche Blumensorten präsentiere und ganz ganz wichtig: welche Blumen für das Paar ein No-Go sind! Für die Hochzeit überlassen die Paare die genaue Auswahl dann mir. So kann ich das Budget, das ich für die Blumen habe, bestmöglich einsetzen, um das maximale für meine Paare herauszuholen.


Blumen recyclen


Der letzte Tipp schont nicht nur das Budget, sondern ist auch weniger verschwenderisch. Denn eine Sache steht fest: Frische Blumen haben nur eine kurze Lebensdauer. Umso wichtiger ist, dass man diese gut und sinnvoll nutzt. Berücksichtigt daher bei der Blumenauswahl auf jeden Fall, ob und wie ihr eure Hochzeitsblumen wiederverwenden könnt.

Ich empfehle zum Beispiel immer, die Kirchendeko oder die Deko der freien Trauung zu einem späteren Zeitpunkt nochmal in der Location zu verwenden, in der gefeiert wird. So kann man auch schon während der Trauung üppigen und ausgefallenen Blumenschmuck haben, ohne das er nur für ein paar Minuten zu Einsatz kommt. Das wäre ja auch viel zu schade, oder?
Mit dieser Vorgehensweise kann die Bankdeko auch für die Stehtische in der Location verwendet werden oder der Traubogen mit dem Blumenschmuck kommt mach der Trauung als Hintergrund für Fotos zum Einsatz.

Wie du siehst, gibt es viele nützliche Vorgehensweisen, die euch euren besonderen Tag, im Hinblick auf die Blumen, erleichtern können.
Wenn du dir nun meine Blumenarbeiten ansehen möchtest, kannst du das in meinem Lookbook gern tun. Klicke dazu einfach hier. 🙂

Mehr aus der gleichen Kategorie

0 Kommentare